RMM Agent: Identisch erzeugte Geräte melden sich sporadisch

Es kann vorkommen, dass sich identisch erzeugte Geräte aus VMWare nur sporadisch in der Inventory melden. Diese Geräte sind mit ihrem Hostnamen mal da und dann wieder nicht.

Die Ursache ist dann, dass diese Geräte alle die selbe ‘DeviceGuid’ haben. Dieser Schlüssel ist die eindeutige Identifikation des Gerätes in der Datenbank. Da dieser Schlüssel bei der Installation des Agents erzeugt und in die Registry eingetragen wird, müssen folgende Schritte durchgeführt werden.

Schritt 1: Deinstallieren des Agenten #

Dazu wird in der ‘Systemsteuerung’ unter ‘Programme und Features’ die Anwendung ‘Riverbird RMM Launcher’ deinstalliert. Dabei bleibt die ‘DeviceGuid’ in der Registry erhalten. Der Dienst mit dem Namen ‘Riverbird RMM Launcher’ wird ebenso aus den Windows-Diensten entfernt. Nur der Dienst ‘RMM Guard’, der ebenfalls zum Agenten gehört, bleibt unangetastet.

Alternativ kann auch folgendes Kommando verwendet werden: “C:\Program Files (x86)\Riverbird\Agent Launcher\RMM.Launcher.exe” uninstall

Schritt 2: Ermitteln der DeviceGuid aus der Registry #

Mit einem kleinen PowerShell-Skript ermitteln wir die ‘DeviceGuid’ aus der Registry.

<snip>

$path = “HKLM:\SOFTWARE\WOW6432Node\RiverBird”
$regkey= “DeviceGuid”

(Get-ItemProperty $path -Name $regkey).$regkey

<snip>

Den ermittelten Wert bitte notieren und an den anderen Geräten ebenfalls prüfen.

Schritt 3: DeviceGuid aus Registry entfernen #

In dem Schlüssel ‘HKLM:\SOFTWARE\WOW6432Node\RiverBird’ muss der Subkey ‘DeviceGuid’ entfernt werden. Das kann entweder manuell oder über dieses kleine PowerShell-Skript erledigt werden.

<snip>

$path = “HKLM:\SOFTWARE\WOW6432Node\RiverBird”
$regkey= “DeviceGuid”

(Remove-ItemProperty -Path $path -Name $regkey)

<snip>

Schritt 4: Löschen der Lok. Inventory-Daten #

(Diese Datei enthält die Daten, die über den Web-Service an die Datenbank der River übertragen wird.)

Entfernen der Datei ‘C:\Temp\DocuBoard\InventoryData’

Schritt 5: Löschen des Geräts aus der Inventarisierung #

(Dadurch wird das Gerät und seine Daten vollständig aus der Datenbank entfernt.)

Da die bisherige ‘DeviceGuid’ mit einem bekannten Gerät in der Datenbank verbunden ist, muss das Gerät selbst aus dem Inventar gelöscht werden. Andernfalls wird das Gerät im Monitoring nicht angezeigt werden.

Schritt 6: Agent neu installieren #

Jetzt kann der Agent, der über das RMM Agent Dashboard exportiert wurde, auf dem Gerät manuell installiert werden. Danach sollte geprüft werden, ob sich die ‘DeviceGuid’ jetzt von der bisher ermittelten unterscheidet.

Schritt 7: Inventarisierung des Gerätes #

Nach spätestens einer Stunde wird das Gerät über den Agent inventarisiert werden. Wer nicht warten will, öffnet die Agent-UI und drückt dort auf den Button ‘Jetzt inventarisieren’.

Alternativ kann auch die Anwendung ‘C:\Program Files (x86)\Riverbird\Agent\<Version>\Inventory\RMM.Agent.Inventory.exe’ ausgeführt werden. Dabei ist zu beachten, dass die Inventarisierung erst nach einem weiteren <Enter> startet.

High Quality Theme

There is a fine line between creating greatness and accomplishing awesomeness. This time, we worked to prove that sky is not the limit.

Fill out the form to subscribe to our newsletter.

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

High Quality Theme

There is a fine line between creating greatness and accomplishing awesomeness. This time, we worked to prove that sky is not the limit.

Fill out the form to subscribe to our newsletter.

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]