FAQKategorie: InventarisierungWelche Punkte müssen für die für die Inventarisierung einer Netzwerkumgebung und das anschließende Monitoring erfüllt sein müssen:
Peter JanssenPeter Janssen Mitarbeiter asked 2 Jahren ago
Punkte, die für die Inventarisierung einer Netzwerkumgebung und das anschließende Monitoring erfüllt sein müssen:
 
1. Zugriff auf die administrative Freigabe (c$) auf den Systemen. Sie benötigen also einen User im eigenen Netzwerk oder im Netzwerk eines Kunden, der Admin-Rechte innerhalb der Domäne hat.
 
2. WMI-Zugriff muss aktiviert sein, Realisierung per GPO
 
3. Ping muss möglich sein (ICMP), Realisierung per GPO
 
4. Port 1337 muss auf dem System, auf dem der ServiceConnectors läuft, in der lokalen Firewall freigegeben werden (SystemCrawler kommuniziert über diesen Port mit dem ServiceConnector).
 
Zu 1.):
Sie können im Inventory beim Klicken auf „Netzwerkscan“ anschließend einen Kunden auswählen über die Kundennummer oder über den Namen [1] und mit „Suchen“ [2] den Kunden laden.
Der Kunde erscheint dann im unteren Fensterbereich und mit einem Doppelklick in die Zeile [3] wird er für die Inventarisierung ausgewählt.
Anschließend werden die notwendigen Angaben für die Administrator-Anmeldung des entsprechenden Kunden abgefragt.
Über den Button „Prüfen“ verifiziert das Inventory, ob der Admin-Zugriff damit gewährleistet wird. Wenn ja, wird ein grüner Haken gesetzt.
 
Die Gruppenrichtlinien greifen erst bei einer neuen Anmeldung der PCs an der Domäne. Alternativ kann in der CMD-Box der Befehl „gpupdate /force“ auf den PCs ausgeführt werden.
Deine Antwort

17 + 4 =